der Verein

In den letzten Jahren nahm das Interesse an der Riechleistung unserer Hunde sprunghaft zu. Wurden noch vor 20 Jahren unsere Vierbeiner nur im Rettungsdienst und als Drogen- und Sprengstoffspürhund eingesetzt hat sich ihr Aufgabenfeld bis jetzt explosionsartig erweitert.
Hunde helfen heute dabei Schimmelpilz, Krebszellen, fossile Knochen, exotische Tiere, Ungeziefer, Falschgeld, Rauschmittel jeglicher Art aber auch die Ausscheidung von Walen und anderen Tieren zu finden. Ferner fungieren sie als Warnhund für Allergiker, Diabetiker oder Epilepsi-Patienten und finden Krankheitskeime in Krankehäusern.

Für unsere Hunde spielt es fast keine Rolle was sie suchen. Sie haben vergnügen an der Sucharbeit an sich. Es spricht ihre ureigensten Instinkte an.

Der Nosetrackingverein möchte auch Familienhunden die Möglichkeit bieten diese Fähigkeiten zu nutzen. Wir unterstützen das Mensch- Hund- Team bei der Ausbildung zum Suchhund. Von den ersten kleinen Schritten bis zu komplizierten Aufgabenstellungen.

Neben dem Training veranstalten wir für unsere Mitglieder verschiedene Events:

– Turniere

– Themenveranstaltungen

– Gruppenbattle

– Schnitzeljagden

und vieles mehr

Bei allem steht vor allem der Spaß bei Hund und Mensch im Vordergrund.

Wir möchten beim Besitzer ein besseres Verständnis für die Nasenwelt seines Hundes erwecken, die für uns Menschen in unserer optischen Welt oft nur schwer begreifbar ist.

Training in immer gleicher Umgebung oder isoliert in einem Übungsraum wäre für unsere Hunde schnell zu langweilig. Daher trainieren wir  in immer neuen Umgebungen mit verschiedenen Ablenkungen sind wichtig, damit der Hund lernt unter allen Bedingungen noch zuverlässig zu arbeiten.

Wir freuen uns daher immer über Anregungen für Trainingsmöglichkeiten mit neuen Aufgabenstellungen und neuen Örtlichkeiten