Neue Workshopreihe zum Jahresbeginn

Der erste Nosetracking Anfänger Workshop in diesem Jahr startet am Samstag den 26.01.2019 um 14:30h in den Räumlichkeiten der Hundeschule Schnauzentreff an der Feldstrasse 62 in Recklinghausen. Der Kurs gibt in 7 Trainingseinheiten einen Einblick in den Umfang und die Arbeitsweise dieser Nasenarbeits-Variante.

Der Workshop beginnt mit einer theoretischen Einführung. In den darauf folgenden 6 praktischen Einheiten lernt der Hund den zu suchenden Duftstoff Anis kennen und bekommt einen Einblick in die Bereiche Spur- und Sucharbeit.

Die Praktischen Stunden finden immer samstags um 14:15h Outdoor, oder bei schlechtem Wetter auch Indoor statt. In diesem Fall würden wir die Gruppe teilen, da die Räumlichkeiten nur eine kleine Gruppengröße zulässt. Die erste Gruppe startet um 14:15h, die zweite um 15:00h. Am 23.02. findet kein Training statt.
Nosetracking ist für jeden Hund, unbeachtet des Alters, der Vorkenntnisse oder der körperlichen Fitness geeignet. Durch den kleinschrittigen Aufbau stellen sich schnell Erfolgserlebnisse ein. Hund und Hundeführer gehen gemeinsam auf Entdeckungsreise. Durch die Zusammenarbeit entsteht Vertrauen, wird die Bindung gestärkt und Hund und Hundeführer lernen sich besser zu verstehen.
Weiter Informationen mit einer genauen Beschreibung der Sportart findet ihr auf www.Nosetracking.com.

Die Kursgebühr beträgt 95€. Darin enthalten sind 5€ Materialkosten. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist möchten wir euch bitten, euch rechtzeitig unter der Emailadresse: schnauzentreff@bettinabalci.de oder telefonisch unter 0176/ 10301472 anzumelden.

Werbeanzeigen

unser Weihnachtsevent zum Jahresabschluß

Kaum zu glauben, schon wieder ist ein Jahr vergangen. Nach einem sehr ereignisreichen Jahr 2017 war das vergangene eher still verlaufen. Es war geprägt von zum Teil recht zähen Trainingsschritten. Das neue Konzept musste am Ende noch einmal überdacht werden. Schließlich hieß es zurück zu den Wurzel …… und siehe da es ging wieder bergauf.

In den letzten Wochen lösten die Hunde so viele gestellte Aufgaben, wie in den ganzen vorherigen Wochen zusammen nicht.

So konnten wir das Jahr doch noch mit einem Event beenden.

Diesesmal nicht der Gruselschocker, sondern schön besinnlich sollte es sein.

Nach wochenlangen Basteleinheiten hatten wir 11 Umzugskartons mit Dekomaterial abfahrtbereit in der Halle stehen. Wir waren bereit – nur das Wetter nicht.

Das ganze Jahr war extrem trocken gewesen aber ausgerechnet jetzt hatte Petrus den Wasserhahn aufgedreht.

Wir dachten schon es würde alles sprichwörtlich ins Wasser fallen. So wurde täglich mehrmals – am Ende fast stündlich der Wetterbericht in den diversen Apps geprüft – aber die Prognosen waren schrecklich bis niederschmetternd. Am Sonntag Regen….. die ganze nächste Woche Regen…… am Ausweichtermin Regen. Was machen wir nur? Alternativprogramme wurden ausgeklügelt und wieder verworfen und noch am Morgen des Veranstaltungstages waren wir skeptisch – aber der Wetterbericht versprach plötzlich ab dem späten Nachmittag trockenes Wetter. Unser Mut wurde belohnt. Wir haben es durchgezogen und mit Ausnahme eines kurzen Schauers alles gut über die Bühne gebracht.

Auf dem Hundeplatz an der Herner Strasse wurden von uns 6 Suchfelder mit weihnachtlichem Themen dekoriert.

– Backstube

– Spielzeugfabrik

– Wichtelhausen

– Verpackungsstation

– Adventskalender

– Tannenbaumstation

In jedem der Felder galt es für unsere Schnüffelnasen ein Anisversteck zu finden.

Alle waren mit Feuereifer bei der Sache. Da flog der ein oder andere Wichtel durch die Lüfte, die Pakete wurden als Klettergarten missbraucht und die Erdnüsse in der Backstation wurden mit der Zeit auch immer weniger. An der besinnlichen Einstellung unserer Verbeiner müssen wir wohl noch arbeiten, aber egal….. hauptsache es hat Spaß gemacht.

Wir sagen nochmal Danke für eure rege Teilnahme und die positiven Feedbacks die wir den ganzen Abend über bekommen haben. Es macht so viel Freude dies alles zu organisieren und wenn so viel Gutes zurück kommt macht es die viele Arbeit wieder wett.

Nächstes Jahr wird es hoffentlich wieder mehr solche Ereignisse geben. Wir freuen uns schon drauf.

Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an den SV -OG -Herten, dafür das wir eure tolle Platzanlage nutzen konnten. Wir sind immer wieder gerne bei euch.

Nachfolgend noch ein paar Inspirationen vom Abend:

Neue Workshopserie

Am 03.03.2018 startet unsere neue Nosetracking- Workshopserie

Nosetracking ist die Suche nach einem Gegenstand anhand des Individualgeruchs der Person die den Gegenstand verloren hat.

Das Objekt kann dabei in einer Spur oder einem Suchfeld liegen oder es muss in Form einer Geruchsdifferenzierung von anderen Objekten unterschieden werden.

Im ersten Block der Workshopserie vom 03.03. bis 21.04. möchten wir eine kleine Einführung in diese Form der Nasenarbeit geben.

Wir beginnen mit einer theoretischen Einheit in der das Nosetracking vorgestellt wird und weitere wichtige Details besprochen werden. Danach folgen 5 praktische Termine in denen der Hund lernt einen Gegenstand mit dem Geruch des Hundeführers zu suchen und anzuzeigen.

In den Osterferien am 31.03. und 07.04. findet der Kurs nicht statt.

Es können max. 6 Mensch/Hund- Teams teilnehmen. Der erste Block kostet 70€.

Die Termine beginnen jeweils um 14:30h. Ende jeweils zwischen 15:30h und 16:00h. Wir treffen uns an wechselnden Orten im Raum Herten und Recklinghausen Süd. Den genauen Treffpunkt verschicken wir vor Kursbeginn.

Wer am Ende Lust auf mehr bekommen hat kann in den nachfolgenden weiterführenden Wokshops das erlernte weiter ausbauen und vertiefen.

Geplante Termine

Block 2 vom 02.06. bis 07.07.

Block 3 vom 01.09. bis 29.09.

Block 4 vom 03.11. bis 01.12.

Bei Interesse melden Sie sich bitte telefonisch, per Whatsapp oder SMS unter der Rufnummer 0176/10301472 oder über unsere Email-Adresse nosetracking@gmail.com an.

Beginner-Turnier erfolgreich Beendet

Am Samstag den 06.05.2017 fand unser 1. Nosetracking Beginner-Turnier auf dem Vereinsgelände des ADRK in Datteln/ Ahsen statt.

Die 21 Teilnehmer konnten in der Beginner-Klasse in den Bereichen Spur, Suche und Lineup ihr Können beweisen.  

Das Wetter war uns gutgesonnen, so daß wir das Turnier zügig ohne große Unterbrechung durchführen konnten. 

Für fast alle Hunde war es die erste Turnierveranstaltung überhaupt. Neben den gestellten Aufgaben mussten sie mit der Nervösität des Hundeführers, ungewöhnlichen Wartezeiten und vielen anderen Hunden zurechtkommen.

Somit verwunderte es nicht das alle Teams in dem einen oder anderen Bereich Schwächen zeigten. Letztendlich haben sich aber alle sehr gut geschlagen. Am Ende erzielte Claudia mit Lucy den ersten Platz vor Claudia mit Maja und  Beatrix mit Enja.

Wir gratulieren allen Teilnehmern und danken unseren fleißigen Helfern und Wildborn für die tolle Unterstützung.
Die durchweg positive Resonanz lässt die Mühen in der Vorbereitungszeit schnell vergessen und wir freuen uns bereits auf die nächste Veranstaltung. 

Im Anschluss noch ein paar Bilder vom Tag. Vielen Dank an Stefan, Astrid und Heike für die tollen Aufnahmen.

Weitere Bilder gibt es hier:

Bilderalbum

​1. Nosetracking-Beginner-Turnier

am 06.05.2017

In den Bereichen Spur, Suche und Lineup

Turnierfläche ist der ADRK in Datteln-Ahsen an der Ahsenerstrasse. 

Anmeldungen vom 16.04. bis 23.04. bitte per SMS oder What’sApp an Bettina Balci. Die  Startgebührt beträgt 5€.

Es können max. 30 Startplätze vergeben werden. Bei mehr Anmeldungen entscheidet das Losverfahren.

Turnierbeginn ist um 11:30h. Anreise ist ab 11:00h möglich. Die Starter müssen sich bis 11:15h im Büro gemeldet haben. Die Startreihenfolge wird ausgelost. Läufige Hündinnen starten zum Schluß.

Für das Leibliche Wohl ist gesorgt.

Weitere wichtige Informationen zum Turnierablauf findet ihr hier: Info- Turnierablauf

Schimmelpilzsuche

Am Donnerstag konnten wir in einer Wohnung, die zur Zeit saniert wird, die Suche nach Schimmelpilzsporen mit 6 Fortgeschrittenen Hunden üben.
In der Wohnung war an einer Wand Schimmelpilz entdeckt worden. Durch einen großen Pappkarten wurde der Zugang zu der Stelle versperrt um keinen direkten Kontakt mit den Sporen zu ermöglichen. 

Wir begannen die Hunde in einem anderen Raum mit der Suche nach dem Duftstoff aufzuwärmen. Dazu präparierten wir in dem Raum drei Stellen, die die Hunde anzeigen sollten, bevor sie sich im eigentlichen Raum auf die Suche begeben.  Für die präparierten Stellen und die Geruchsprobe wurden gesundheitlich völlig ungefährliches Trägermaterial verwendet, welches nur Micromoleküle des Geruchsstoff enthielt.

Man merkte den Hunde an, daß sie schon länger keinen Schimmelpilz mehr gesucht haben.  Am Anfang taten sich alle schwer und mussten erst einmal warm laufen. 

Im „richtigen“ Raum liefen sie sofort zielstrebig zur befallenen Wand.  Hatten dort aber Probleme mit der Anzeige. Sie suchten nach einem konkreten Objekt. Einige Hunde zeigten daher den Wasserhahn oder den Heizungsknopf an, die sich beide in der direkten Nähe befanden.  

Eine tolle Trainingseinheit, die hoffentlich noch einmal wiederholt werden kann. Ich bin mit der Erkenntnis nach Hause gefahren, das wir vor der nächsten Möglichkeit auf jedenfall vorab mindestens eine Trainingseinheit mit Schimmelpilz durchführen sollten, wir die Anzeige an einer Wand nochmal lernen sollten und die Räume besser keinen Bauschutt enthalten sollten, da ich mir dabei nicht sicher war ob die Haufen auch Schimmelpilz enthälten.